Biozidprodukte vorsichtig verwenden.
Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Zum Inhalt springen
Keimbekämpfung in Prozessflüssigkeiten und Trinkwasser
AE-Logo-aqua-weiss-150px-RGB.png

Innovativer Keimfilter

  • durch innovative metallische Beschichtungen
  • physikalisch-katalytisches Wirkprinzip
  • einfach und wirkungsvoll
Adolf-edelhoff-banner-unterseite-aqua-570x400.jpg

Die Anwendungsbereiche

Die innovativen ae-aqua Filter finden Anwendung sowohl in industriellen als auch in gewerblichen und privaten Bereichen. Stets geht es darum, die Keimfracht von Flüssigkeiten zu bekämpfen.


Das Wirkprinzip

Das Wirkprinzip beruht nicht auf der Abgabe von Stoffen (insbesondere Metall-Ionen), sondern auf der Ausbildung eines mikroelektrischen Feldes zwischen zwei aufgebrachten Edelmetallbeschichtungen. Die Beschichtungen stellen in Verbindung mit Wasser einen physikalischen Kontaktkatalysator dar, an dessen Oberflächenbeschichtung sich in situ, also während des Reaktionsprozesses, freie Radikale entwickeln. Diese Radikale, u.a. auch Wasserstoffperoxid, bewirken eine Abtötung von Mikroorganismen. Die Radikale selbst zerfallen bei dieser Reaktion zu Wasser. Gleichwohl fällt dieses Produkt unter die neue EU Biozidverordnung (VO 528/2012).


Die Lösung - einfach und wirkungsvoll

Der Kontaktkatalysator führt in Wechselwirkung mit zellulärer Masse (z.B. Bakterien) zur Zelllyse, zur Schädigung bzw. Auflösung der äußeren Zellmembran jener Spezies. Zurück bleibt tote Biomasse.